Ökostrom kann jeder

 

beziehen. Leider sind die Ökostromkunden immer noch in der Minderheit. Ein Grund dafür ist, dass viele sich nicht auskennen und unsicher sind. Dabei ist der Wechsel:

Einfach: Sie unterschreiben bei dem neuen Anbieter und dieser führt die Ummeldung durch.

Sicher: Sie haben ein Recht auf Stromlieferung, auch wenn beispielsweise Ihr neuer Anbieter in Konkurs ginge.

Vertrauenswürdig: Viele sind unsicher, ob der Ökostrombezug wirklich etwas für die Umwelt bringt. Aus diesem Grund empfehlen wir Ökostromanbieter die aus der Umweltbewegung hervorgegangen sind, die folglich ein Interesse am Umweltschutz haben.

Das sind zum Beispiel: Greenpeace Energy (Tel. 040-808110-600), Elektrizitätswerke Schönau (EWS) (Tel. 07673-88850) oder die Naturstrom AG (Tel. 0211-77900-444).

Preiswert: Es gibt Unterschiede bei den Tarifen der Ökostromanbieter. Der Tarif hängt zum einen von dem Geschäftprinzip und zum anderen davon ab, wie viel Geld in neue Anlagen zur umweltverträglichen Stromerzeugung investiert wird. Die Angebote sind etwa gleich teuer wie die herkömmlichen Angebote der Stromkonzerne, wie zum Beispiel das des Netzbetreibers im Hochtaunuskreis Süwag AG (Süwag gehört zu 79% dem RWE Konzern).

 

März 2016

Greenpeace

EWS

Naturstrom AG

Lichtblick

Süwag AG

Grundpreis/Monat

8,90 Euro

8,95 Euro

8,90 Euro

8,95 Euro

9,90 Euro

Preis / kWh

26,65 Cent

25,55 Cent

26,75 Cent

26,44 Cent

26,27 Cent

Monatspreis bei 300 kWh


88,85 Euro


86,80 Euro


89,15 Euro


88,27 Euro


88,71 Euro

 

Durch Ökostrombezug hat jeder die Möglichkeit einen Beitrag zur umweltfreundlicheren Stromerzeugung beizutragen. Deshalb:

Ökostrom sollte jeder beziehen.

 

Links zum Thema Ökostrom:

www.gruenerstromlabel.de

www.energie-vision.de

www.naturstrom.de

www.ews-schoenau.de

www.greenpeace-energy.de

www.lichtblick.de

 

Autor: Wolfgang Heins


powered by Beepworld